Sehr oft stellen Falten kein medizinisches Problem dar, jedoch fühlen sich viele Menschen mit sichtbaren Falten sehr unwohl. Falten werden in der heutigen Gesellschaft oft als unansehnlich wahrgenommen. Ein faltenfreies Gesicht dagegen steht für Jugendlichkeit und Vitalität. Die moderne Medizin ermöglicht mittlerweile eine effektive Faltenbehandlung. Mithilfe des starken Nervengiftes Botulinumtoxin, auch Botox genannt, ist es möglich, Falten verschwinden zu lassen. Botox wird in einer niedrigen Dosis angewandt und lähmt lediglich den behandelten Gesichtsmuskel. Die Bewegungen der Muskelfasern werden verlangsamt, sodass die darüber befindliche Haut keiner Faltenbildung mehr ausgesetzt ist, erläutert Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Dermatologie und Venerologie mit Schwerpunkt ästhetischer Medizin in Herne. Besonders die Reduzierung von Mimikfalten durch den Einsatz von Botox hat sich bewährt. Die Behandlung gestaltet sich fast vollkommen schmerzfrei. Durch den Einsatz einer sehr feinen Nadel wird das Medikament injiziert. Die Wirkung tritt nach ungefähr drei Tagen ein und hält für vier bis sechs Monate an. Danach werden die Gesichtsmuskeln wieder aktiver jedoch sind die Falten deutlich weniger ausgeprägt als vor der Behandlung. Eine Erneuerung der Anwendung um die Wirkung vollständig aufrechtzuerhalten ist jederzeit möglich. Botox ist sehr wirksam doch nicht gegen alle Falten geeignet. Besonders bei Nasolabial- oder Marionettenfalten kommen sogenannte „Filler“ zum Einsatz, welche aus vernetzter Hyaluronsäure bestehen. Dieser „Filler“ wird unter Einsatz einer feinen Kanüle in die betroffene Gesichtsregion injiziert. Nach dieser Behandlung ist das Faltental deutlich weniger sichtbar bzw. verschwindet sogar ganz. Bei eventuellen Fragen oder für weitere Informationen zu dem Thema Faltenbehandlung wenden Sie sich bitte während der Sprechzeiten an Dr. Alamouti in seiner Praxis in Herne. Ein Termin ist schnell und einfach am Telefon vereinbart.