Die Problematik von Cellulite ist vielen Frauen nur allzu bekannt. Das Alter und das Gewicht spielen dabei, entgegen der Volksmeinung, nur eine nebensächliche Rolle. Die Bildung von Cellulitis entsteht über einen langen Zeitraum an den Schenkeln, am Hintern, an den Hüften und am Bauch verdeutlicht Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Herne. Sehr häufig von Cellulitis sind vor allem Hausfrauen mit schlechter Ernährung betroffen. Gerade bei Frauen ist das Hautgewebe starken hormonellen Schwankungen ausgesetzt. Die Bildung von Cellulitis wird durch diesen Umstand stark begünstigt. Viele Frauen, welche den Rat von Dr. Alamouti in Herne suchen, haben schon viele Verfahren und Methoden ausprobiert, um Cellulitis zu verhindern. Körpertraining, Diäten und Salben haben aber oftmals keine ausreichende Wirkung gezeigt. Viele Menschen wissen nicht, dass Fettablagerungen im Bindegewebe die Ursache für die Verformung der Zellwände sind. Doch die moderne Medizin hat eine optimale Behandlungsmethode entwickelt, um diesen Umstand entgegenzuwirken. Mithilfe des „TwinsvelteVerfahren“ können Frauen ein junges und straffes Hautbild erzielen. Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine kombinierte Unterdruck-Kompressions-Rollmassage. Diese Methodik ist vor allem für Frauen zu empfehlen, welche keinen chirurgischen Eingriff vornehmen lassen möchten. Damit das Verfahren wirksam ist, sind innerhalb einer Woche eine bis drei 35-minütige Sitzungen zu empfehlen. Im Rahmen dieses Verfahrens werden Fotos und Messungen am Körper vorgenommen, um den Verlauf der Behandlung festzustellen. Das „Twinsvelte-Verfahren“ macht es möglich, Konfektionsgrößen um ein bis zwei Nummern zu reduzieren. Bei Rückfragen oder für mehr Informationen zu dem „Twinsvelte-Verfahren“ oder der Problematik von Cellulitis wenden Sie sich bitte an Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Herne. Ein geeigneter Termin ist schnell und einfach am Telefon vereinbart.