Augenlasern ist heutzutage eine etablierte Behandlung um die Korrektur eines Sehfehlers auszuführen. Es bieten sich mehrere Varianten an bei welchen die Hornhaut behandelt wird. Anhand von Änderungen am Krümmungsradius der Hornhaut wird Einfluss auf deren Lichtbrechkraft genommen. Im Rahmen des PRK-Verfahren (Photo-refraktive Keratoplastik) wird ein Eingriff an der Hornhaut vorgenommen. Die Methodik ist sehr gut für Patienten mit einem geringen Sehfehler und einer dünnen Hornhaut geeignet. Die LASIK und FEMTO-LASIK Methoden hingegen kommen bei Patienten mit sehr schlechtem Sehvermögen zum Einsatz und haben den Vorteil einer verkürzten Heilungsdauer. Im Verlauf des Eingriffs wird ein dünner Streifen der Hornhaut angehoben um den Sehfehler zu korrigieren. Kurze Zeit später wird der sogenannte „Flap“ wieder zurückgeklappt und der Heilungsprozess beginnt. Ebenfalls möglich ist es einen Sehfehler durch ein Linsenimplantat zu beheben. Linsenimplantationen sind mit die häufigsten Operationen in Deutschland und ein wichtiger Bestandteil im Kampf gegen den Grauen Star. Ein operativer Eingriff ist auch bei Dr. med. Omid Kermani in der Augenklinik am Neumarkt in Köln möglich. Die Dauer der Operation beläuft sich auf nur wenige Minuten. Bei weiteren Fragen oder für weitere Informationen zum Thema der Augenlaserbehandlung nehmen Sie bitte Kontakt mit Dr. med. Omid Kermani auf. Ein geeigneter Termin ist einfach und schnell am Telefon gefunden.