Die Schlafapnoe ist eine Erkrankung, welche bei der betroffenen Person in der Nacht regelmäßig zu Atemaussetzern führt. Es kommt zu einer Blockade der Atemwege und der Körper versetzt sich in einen Alarmzustand. Die erkrankte Person wird nachts häufiger aus dem Schlaf gerissen. Das ist vor allem problematisch weil damit wiederholt die Tiefschlafphase unterbrochen wird. Die betroffene Person kann sich am nächsten Morgen nicht an die unruhige Nacht erinnern sondern verspürt nur eine starke Erschöpfung. Gefährlich ist die Schlafapnoe weil die betroffene Person den unruhigen Schlaf nicht registriert. Müdigkeit und Mattigkeit im Alltag sind meistens deutliche Anzeichen für eine Schlafapnoe. Das Risiko Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erleiden steigt rapide an. Herzinfarkte, Schlaganfälle und hoher Blutdruck können mögliche, gesundheitsgefährdende Folgen einer Schlafapnoe sein. Haben Sie den Verdacht an einer Schlafapnoe erkrankt zu sein wenden Sie sich bitte umgehend an einen Spezialisten. Dieser kann Sie an ein Schlaflabor überweisen in welchem professionelle und präzise Untersuchungen möglich sind. In den meisten Fällen hat sich schon eine einfache Gewichtsreduktion bei Übergewicht bewährt um der Schlafapnoe entgegenzuwirken. Bei auftretenden Fragen oder für weitere Erkenntnisse zu der Erkrankung Schlafapnoe wenden Sie sich bitte an Dr. med. Joachim Gubitz in seiner HNO-Praxis in Köln Nord. Ein passender Termin ist unkompliziert und schnell am Telefon gefunden.