Wenn es draußen kälter wird fangen sich viele Menschen schnell eine Erkältung ein. Hat es einen dann selber erwischt ist man mindestens einige Tage geschwächt und muss mehr Zeit im Bett verbringen. Denn gerade im Alltag sind wir Menschen Viren und bakteriellen Erregern oftmals ohne ausreichenden Schutz ausgesetzt. Dann ist es abhängig von der Stärke unseres Immunsystem ob wir erkranken oder nicht. Die Belastbarkeit unseres Immunsystems wird von vielen Faktoren bestimmt: Stress, chronische Erkrankungen, hohes Alter und Umweltbelastungen sind nur einige. Wenn diese Faktoren geballt auf unsere Immunsystem einwirken ist es sehr wahrscheinlich das wir erkranken. Die Sauerstofftherapie ist ein Verfahren, welches das Immunsystem bereits präventiv stärkt und in der Praxis von Dr. med. Peter Renner in Köln angeboten wird. Die Behandlung sieht vor, dem Patienten ionisierten Sauerstoff zu verabreichen damit es dem Körper möglich ist mehr Sauerstoff als normalerweise aufzunehmen. Unter Ionisieren versteht man das Sauerstoffatome mit negativer oder positiver Ladung (Polarisierung) versehen werden. Durch dieses Verfahren wird die Aufnahme von Sauerstoff in die Lunge vereinfacht. Des Weiteren wird auf diese Weise die Zufuhr von Sauerstoff sowie dessen Verteilung in die Blutbahnen des Körpers effektiver gestaltet. Letztendlich wird die Durchblutung des Gewebes verbessert und das Immunsystem gestärkt. Vor allem für Menschen welche einen Hörsturz hatten oder unter Tinnitus leiden, ist die Sauerstofftherapie eine empfehlenswerte Behandlung. Diese Beeinträchtigungen sind nämlich häufig in einer nicht ausreichenden Durchblutung des Körpers begründet. Wenn Sie weitere Informationen bezüglich einer Sauerstofftherapie benötigen setzen Sie sich bitte mit Dr. med. Peter Renner und Dr. med. Angelika Sprüth in ihrer Partnerpraxis in Köln in Verbindung. Terminvereinbarungen sind schnell und unkompliziert am Telefon möglich.