Sobald es draußen regnerischer und kälter hört ist man immer öfter ein Schniefen und Husten. Mit etwas Pech ist man selber bald betroffen und verbringt fortan gezwungenermaßen vermehrt Zeit im Bett. Denn gerade im Alltag sind wir Menschen bakteriellen Erregern und Viren in vielen Situationen fast schutzlos ausgeliefert. Ob wir erkranken oder nicht hängt in hohem Maße von unseren Abwehrkräften ab. Viele Faktoren belasten unser Immunsystem: Hohes Alter, Stress, chronische Erkrankungen und Umweltbelastungen sind nur einige von vielen möglichen Beeinträchtigungen. Treten diese Faktoren vermehrt und in Kombination auf ist eine schnelle und wiederholte Erkrankung sehr wahrscheinlich. Damit das Immunsystem bereits im Vorfeld gestärkt ist und Erkrankungen vermieden werden bietet die Praxis von Dr. med. Peter Renner in Köln die sogenannte Sauerstofftherapie an. Während der Behandlung wird dem Patienten ionisierter Sauerstoff verabreicht welcher es dem Körper ermöglicht mehr Sauerstoff als in normalem Maße aufzunehmen. Ionisieren bedeutet hierbei das Aufladen der Sauerstoffatome mit entweder positiver oder negativer Ladung (Polarisierung). Dadurch wird die Sauerstoffaufnahme in der Lunge vereinfacht wodurch die Sauerstoffzufuhr sowie Verteilung durch die Blutbahnen des Körpers effizienter wird. Somit wird die Durchblutung des Gewebes verstärkt wovon das Immunsystem profitiert. Weiterhin ist eine Sauerstofftherapie für Menschen zu empfehlen, welche unter Tinnitus leiden oder einen Hörsturz erlitten haben. Die Gründe für diese Beeinträchtigungen sind nämlich oftmals in einer mangelhaften Durchblutung des Körpers zu finden. Bei weiteren Fragen zum Verfahren der Sauerstofftherapie und zur Vereinbarung von Behandlungsterminen kontaktieren Sie bitte Dr. med. Peter Renner und sein Praxisteam. Ein geeigneter Termin ist schnell und unkompliziert am Telefon vereinbart.