Vielen Menschen sind weiße Zähne sehr wichtig. Sie signalisieren unseren Mitmenschen oftmals Erfolg und Vitalität. Der Alterungsprozess, Tabak- und Weinkonsum sowie Medikamente machen die Zähne des Menschen  aber oftmals dunkler und lassen Flecken entstehen. Die moderne Zahnmedizin hat Mittel und Wege gefunden mithilfe verschiedener Verfahren unseren Zähnen wieder ein strahlendes Weiß zurückzugeben. Auch finanziell gesehen sind die notwendigen Behandlungsmethoden mittlerweile durchaus erschwinglich. Bei welchem Patienten welches Verfahren angewandt wird ist individuell zu entscheiden erklärt Dr. med. dent. Andreas Mann, niedergelassener Zahnarzt in Besigheim. Das Bleaching der Zähne kann in der Praxis vorgenommen werden oder der Patient kann mithilfe sogenannter Bleichschienen die Anwendung zuhause durchführen. Beide Verfahren sind ungefährlich und verhelfen zu sehr guten Ergebnissen. Vor dem Bleichen müssen die Zähne des Patienten jedoch genau untersucht werden. Somit können die genauen Gründe für die Verfärbungen festgestellt werden. Es existieren Farbveränderungen, welche durch konventionelle Bleichmethoden nicht entfernbar sind. Eine wichtige Information ist zudem das Zahnersatz sich nicht aufhellen lässt. Nach der Untersuchung werden die Zähne gründlich gereinigt. Die meisten Verfärbungen und Beläge können in der Regel bereits durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt werden. Wählt der Patient die Variante des Homebleaching wird ein Abdruck seiner Zähne angefertigt und eine Bleichschiene erstellt. Die Bleichschiene wird dann nachts in Kombination mit einem Bleichgel angewandt. Sichtbare Ergebnisse können schon nach wenigen Tagen bis Wochen beobachtet werden. Wird das Bleaching in der Praxis angewandt kann man bereits nach der ersten Behandlung ein sichtbares Ergebnis erzielen. Bei Rückfragen oder für mehr Informationen zum Thema Bleaching nehmen Sie bitte Kontakt mit Dr. med. dent. Andreas Mann in seiner Zahnarztpraxis in Besigheim auf. Ein geeigneter Termin ist schnell und einfach am Telefon vereinbart.