Haarausfall ist ein weit verbreitetes Problem vieler Männer. Diese Problematik wird aber meistgehend verschwiegen. Es existieren aber bereits viele Behandlungsverfahren innerhalb der modernen Medizin, um Haarausfall professionell und effektiv begegnen zu können, erläutert Dr. med. Malte M. Villnow, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie in der Privatklinik „Pearl of Aesthetic“ in Düsseldorf. Durch diese Verfahren kann lichten Stellen am Kopf oder störenden Geheimratsecken entgegengewirkt werden. In der Klinik von Dr. med. Malte M. Villnow gibt es viele Behandlungsmethoden, um Männern, welche von Haarausfall betroffen sind, effizient zu unterstützen. Vor Behandlungsbeginn sollte aber jedem Patienten bewusst sein das eine Haartransplantation einen umfassenden Eingriff darstellt. Der Eingriff ist unter Umständen mit Schmerzen verbunden und erfordert eine langfristige Phase der Regeneration. Weiterhin ist eine Haartransplantation nicht für jeden Menschen geeignet. Ist zum Beispiel eine Krankheit der Grund für den Haarausfall ist von einer Haartransplantation abzuraten. Der Ablauf einer Haartransplantation ist sehr übersichtlich. Kopfregionen mit dichtem Haarwuchs werden Haare entnommen und die somit gewonnen Haare an kahle Stellen des Kopfes verpflanzt. Da Haare vom Hinterkopf keinem hormonell bedingten Haarausfall unterliegen werden diese bevorzugt verwendet. Damit sich keine Entzündungen bilden können werden bei Haartransplantationen nur Eigenhaare in Betracht gezogen. Bei einer Haartransplantation können bis zu 3000 Haare verpflanzt werden. Nach Abschluss der Behandlung muss sich der Patient in Geduld üben. Erkennbare Resultate der Haartransplantation sind erst nach bis zu einem Jahr erkennbar. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen zu der Thematik Haarausfall kontaktieren Sie bitte an Dr. med. Malte M. Villnow in seiner Privatklinik „Pearl of Aesthetic“ in Düsseldorf. Ein passender Termin ist einfach und schnell telefonisch gefunden.