Viele Menschen belastet das Problem der Faltenbildung. Sie haben das Gefühl stark gealtert auszusehen und fühlen sich alt und unattraktiv. Die moderne Medizin hat aber mittlerweile Mittel und Wege gefunden die Problematik der Faltenbildung zu behandeln. Wenn Sie von Faltenbildung betroffen sind scheuen Sie sich nicht einen Spezialisten zu kontaktieren. Diese setzen häufig das Nervengift Botox ein, welches sich als sehr gutes Mittel gegen Falten bewiesen hat. Botox wird nur in sehr geringen Dosen eingesetzt, sodass kein gesundheitliches Risiko entsteht. Kompetent angewendet betäubt das Nervengift die Muskelfasern unterhalb der Haut und schränkt deren Aktivität ein. Somit wird eine Faltenbildung in den oberen Hautschichten unterbunden. Speziell zur Verhinderung von starken Mimikfalten hat sich Botox als sehr gutes Mittel erwiesen. Eine Behandlung mit Botox gestaltet sich in der Praxis so gut wie schmerzfrei. Eine Botoxbehandlung wird nämlich mit sehr feinen Nadeln durchgeführt. Das Ergebnis der Faltenbehandlung ist bereits nach wenigen Tagen zu sehen und der Effekt hält etwa vier bis sechs Monate an. Soll der Effekt der gestrafften Haut länger anhalten kann eine Auffrischung vorgenommen werden. In wenigen Fällen kann der Einsatz von Botox nicht ausreichend sein. Ist das der Fall kommt ein sogenannter „Filler“ zum Einsatz. Bei diesem Verfahren wird vernetzte Hyaluronsäure verwendet. Diese wird mithilfe einer feinen Kanüle in die betroffene Hautregion injiziert. Ein auffälliges Faltental ist somit weniger sichtbar und im besten Fall gar nicht mehr zu sehen. Um weitere Informationen zu dem Thema Faltenbehandlung zu erhalten kontaktieren Sie bitte Dr. Darius Alamouti in seiner Praxis in Herne. Ein passender Termin ist schnell und einfach am Telefon gefunden.