Für viele Frauen stellt Cellulite ein schwerwiegendes Problem dar. Dabei spielen Gewicht und Alter
keine so große Rolle wie die Menschen denken. Cellulitis bildet sich über einen längeren Zeitraum
an den Schenkeln, am Hintern, an den Hüften und am Bauch erklärt Dr. med. Darius Alamouti,
Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Herne. Besonders Hausfrauen, welche sich nicht
gesund ernähren, sind sehr häufig Opfer von Cellulite. Vor allem bei Frauen ist das Hautgewebe
starken hormonellen Schwankungen unterworfen. Dadurch wird die Bildung von Cellulitis stark
begünstigt. Die meisten Frauen, welche Dr. Alamouti in Herne aufsuchen haben schon viele
Methoden und Verfahren ausprobiert, um der Bildung von Cellulite entgegenzuwirken. Salben,
Diäten und kontinuierliches Körpertraining haben häufig nicht die erwünschte Wirkung gezeigt. Die
meisten der betroffenen Frauen sind sich nicht darüber im Klaren, das Fettablagerungen im
Bindegewebe der Grund dafür sind das sich die Zellwände verformen. Durch den Einsatz des
„Twinsvelte-Verfahren“ ist es möglich Frauen ein straffes und junges Hautbild zu verschaffen.
Dieses Verfahren ist eine kombinierte Unterdruck-Kompressions-Rollmassage. Diese Methode ist
besonders für Frauen ratsam, welche einen chirurgischen Eingriff vermeiden möchten. Um die
Wirksamkeit des Verfahrens zu garantieren, ist es notwendig pro Woche ein bis drei 35-minütige
Sitzungen wahrzunehmen. Begleitend zu diesem Verhandlungsverfahren werden Kontrollfotos und
Körpermessungen vorgenommen, welche den Fortschritt der Behandlung dokumentieren. Diese
effektive Behandlungsmethode ermöglicht es, die Konfektionsgrößen um bis zu zwei Nummern zu
verkleinern. Für weitere Informationen oder bei Rückfragen zu der Problematik von Cellulite setzen
Sie sich bitte mit Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten in
Herne, in Verbindung. Ein passender Termin ist einfach und schnell am Telefon gefunden.