Der Patient ist Mittelpunkt
Obwohl viele Ärzte die Interaktion zwischen Körper und Psyche nicht anzweifeln, werden Krankheiten meist nur allopathisch behandelt. Den Verlauf einer Erkrankung durch Medikamente zu beeinflussen, ist ein geringer Aufwand und führt nicht immer zum Ziel. Viele Patienten vermissen vor allem eins: Zeit und Verständnis für ihre gesundheitliche Situation.

Aktiv versus passiv
Am Anfang jeder meiner Behandlungen steht ein ausführliches Gespräch, dem eine umfangreiche Anamnese folgt. Erst danach kann ein für Sie individuelles Behandlungskonzept ausgearbeitet werden. Dabei steht nicht nur die Symptomlinderung im Vordergrund. Vielmehr ist Ziel, die Ursachen Ihrer Beschwerden herauszufinden.

Puls und Zungendiagnose
Dem Zustand von Puls und Zunge wurde in der traditionellen chinesischen Medizin von jeher Aufmerksamkeit geschenkt. Der aktuelle körperliche Zustand und bestehende Ungleichgewichte des Organismus sind hier deutlich erkennbar. Über aktuelle Beschwerden hinaus, werden auch zurückliegenden gesundheitlichen Ereignissen, individuellen Befindlichkeiten wie Geschmacksvorlieben, Temperaturempfinden und Schlafqualität eine große Bedeutung für eine weitere Behandlung zugeschrieben.

Zurück zu den Wurzeln
Die Arbeit mit den Emotionen des Patienten, ist mein grundlegendes Behandlungskonzept. Sich seines eigenen Seins bewusst zu werden, wird in der heutigen Leistungsgesellschaft weder gewünscht noch gefördert. „Als erstes erkrankt das Wesen“ heißt es im „Nei Jing“, dem ältesten überlieferten Werk der chinesischen Medizin.

Schon Kinder werden darauf konditioniert zu funktionieren, einem Begriff, der bei Produktionsabläufen Verwendung findet und zur Umschreibung menschlicher Empfindungen denkbar ungeeignet erscheint. Gefühle wie Trauer, Angst oder Wut gehören zum Leben dazu und sind kein Zeichen von Schwäche. Diese Gefühle anzusehen und bewusst zu machen, ist Ausgangspunkt für das eigene Verständnis.
Der Körper meldet sich
Unser Körper gibt Signale. Am Anfang sind sie moderat und äußern sich durch Unwohlsein. Ignorieren wir die ersten Anzeichen, werden wir schließlich durch Krankheit gezwungen innezuhalten. Unser Körper verfügt allerdings über enorme Selbstheilungskräfte, die wir neu aktivieren können.
Auf diesem Weg möchte ich Sie unterstützen.