Das moderne Hydrafacial-Verfahren ermöglicht es ein strahlendes und frisches Aussehen zu erhalten. Das Hydrafacial-Verfahren dient der Hauterneuerung. Zu diesem Zweck wird ein Peeling mit einer effizienten Hautreinigung kombiniert. Durch diese Vorgehensweise ist es möglich, verstopfte Poren zu öffnen und der Haut Feuchtigkeit sowie einen antioxidativen Schutz zu geben. In den USA gibt es viele prominente Persönlichkeiten, welche die hervorragende Wirkung des Hydrafacial-Verfahrens bereits erfahren haben und es ohne Einschränkungen weiterempfehlen. Diese Art der Behandlung hat so einige Vorteile. Die Haut wird von Irritationen befreit und wirkt eleganter und feiner. Darüber hinaus wird die Haut elastischer und wirkt lebendiger erläutert Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Dermatologie und Venerologie mit Schwerpunkt Ästhetische Medizin und Haartransplantation, in Herne. Während des Eingriffs kommen verschiedene Aufsätze zur Anwendung. Je nach Bedarf werden diese Aufsätze auf verschiedene Stufen der Dermabrasion konfiguriert. So gibt es beispielsweise durch den patentierten Vortex-Aufsatz die Möglichkeit der Haut effiziente Seren zu verabreichen. Durch die Kanten des Aufsatzes werden die toten Hautzellen abgetragen und das Hautbild gestaltet sich deutlich positiver. Auch im Fall von störenden Falten und Hautporen ist nach Anwendung des Hydrafacial-Verfahrens eine deutlich attraktiveres Hautbild zu beobachten. Das Hydrafacial-Verfahren kann als Einzelbehandlung angewendet werden aber auch in Verbindung mit LED-Behandlungen, IPL oder Radio-Frequenz-Behandlungen. Durch das Zusammenwirken des Hydrafacial-Verfahrens mit Laser-Behandlungen wird ein zusätzlicher gesteigerter positiver Effekt für die Haut erzielt. Für weitere Informationen oder bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte Dr. med. Darius Alamouti in seiner Praxis in Herne. Ein passender Termin ist schnell und einfach am Telefon vereinbart.