Die Entscheidung eine Familie zu gründen treffen viele junge Paare in der heutigen Zeit erst relativ spät. Aus dieser Entwicklung resultiert eine nicht zu unterschätzende Problematik. Mit zunehmendem Alter verringert sich die Chance einer Frau schwanger zu werden sehr stark. Im Rahmen einer Kinderwunschtherapie wird ebenfalls die Samenqualität des Mannes und die Funktionalität seiner Geschlechtsorgane untersucht. Gründe für eine ausbleibende Schwangerschaft können nämlich logischerweise bei der Frau als auch beim Mann liegen. Somit wird auch der Mann ausführlich auf mögliche Ursachen hin untersucht. Häufig handelt es sich um eine gestörte Reifung der Spermien. Auslöser hierfür können Hodenhochstand, ungünstige Erbanlagen,, Krampfadern am Hoden, entfernte Tumore, oder ein Erkrankung an Mumps im Kindesalter sein. Störungen im Hormonhaushalt, Infektionen, Umweltbelastungen und Stress haben ebenfalls negative Auswirkungen auf die Spermienqualität des Mannes. In manchen Fällen arbeiten die Nebenhodengänge durch Fehlbildungen und Verklebungen nicht korrekt und der Samenerguss ist somit gestört. Die potenziellen Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit sind somit vielfältig und nur durch einen kompetenten Urologen schnell und präzise diagnostiziert und behandelbar. Zusätzlich ist es möglich eine humangenetische Beratungssprechstunde aufzusuchen um infrage kommende erbliche Faktoren zu finden. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen und Beratung zum Thema Kinderwunschtherapie kontaktieren Sie bitte Doz. Dr. med. Dolores Foth im MVZ PAN Institut am Neumarkt in Köln. Ein geeigneter Termin ist schnell und unkompliziert telefonisch vereinbart.