Starkes Schwitzen kann für die betroffen Person eine starke psychische Belastung darstellen. Aber es gibt Hoffnung durch effektive Behandlungsmethoden. Dr. med. Andreas Krisp in der Fuhrstraße 38 in Wetter ist unter anderem Fachmann für die Behandlung übermäßigen Schwitzens, der Hyperhidrose. Schwitzen stellt eine wichtige Funktion dar. Es dient dazu die Temperatur des Körpers zu regulieren. Deswegen gibt es fast in jeder Hautregion Schweißdrüsen. Viele von diesen Drüsen sind an der Stirn, den Handinnenflächen und den Fußsohlen zu finden. Die Intensität, mit welcher die Schweißdrüsen arbeiten ist abhängig vom vegetativen Nervensystem. Übergewicht, scharfes Essen, Stress und Hormone sind sehr große Einflussfaktoren, welche bestimmen wie schnell und stark ein Mensch schwitzt. In der Hautarztpraxis von Dr. med. Andreas Krisp hat die Beratung und Behandlung von Menschen, welche übermäßig stark schwitzen, einen sehr hohen Stellenwert. Vorerst muss jedoch sichergestellt werden das andere ernsthafte Erkrankungen ausgeschlossen werden können. Bei den meisten Patienten wird in einem individuellen Gespräch klar das die Probleme bereits im Kindesalter und in der Jugend begannen. Schon damals litten sie darunter und schämten sich zumeist. Gerade deswegen ist es wichtig einen Spezialisten zu Rate zu ziehen um die Erkrankung zu behandeln. Dr. med. Andreas Krisp erforscht die Ursachen der Erkrankung und erstellt folgend einen Behandlungsplan. In vielen Fällen ist ein Antitranspirant wirkungsvoll oder eine Verabreichung von Botulinumtoxin (Botox). Um weitere Informationen zu der Erkrankung Hyperhidrose zu erhalten kontaktieren Sie bitte Dr. med. Andreas Krisp in Wetter. Ein passender Termin ist schnell und einfach telefonisch vereinbart.