Mithilfe des Hydrafacial-Verfahrens ist es möglich der Haut ein strahlendes und frisches Aussehen zu verleihen. Bei dem Verfahren handelt es sich um eine neue sowie professionelle Methode zur Hauterneuerung. Dabei wird eine effiziente Hautreinigung durch ein Peeling ergänzt. Somit kann der Haut Feuchtigkeit und ein antioxidativer Schutz ermöglicht werden. Darüber hinaus werden verstopfte Poren geöffnet und das Hautbild wird deutlich verbessert. Die Vorteile des Verfahrens liegen auf der Hand. Hautirritationen sind kein Problem mehr und die Haut erscheint viel elastischer und vitaler erklärt Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Dermatologie und Venerologie mit Schwerpunkt Ästhetische Medizin und Haartransplantation, in Herne. Im Rahmen des Eingriffs kommen verschiedene Aufsätze zur Anwendung. Je nach Anwendungsgebiet wird dabei die notwendige Stufe der Dermabrasion eingestellt. Durch den patentierten Vortex-Aufsatz ist es ganz einfach der Haut effektive Seren zuzuführen. Durch die Kanten dieses Aufsatzes ist es auf effiziente Weise möglich tote Hautzellen abzutragen und in der Folge das Erscheinungsbild der Haut sichtbar aufzuwerten. Störende und auffällige Hautfalten können in ihrem Erscheinungsbild entweder deutlich abgeschwächt oder sogar vollständig beseitigt werden. Das Hydrafacial-Verfahren kann als Einzelbehandlung angewendet werden oder in Kombination mit LED-Behandlungen, IPL oder Radio-Frequenz-Behandlungen. Weiterhin kann das Hydrafacial-Verfahren mit Laserbehandlungen kombiniert werden um die hervorragende Wirkung auf die Haut noch weiter zu optimieren. Für weitere Informationen oder bei Rückfragen zum Hydrafacial-Verfahren wenden Sie sich bitte an Dr. med. Darius Alamouti in seiner Praxis in Herne. Ein Termin ist schnell und einfach am Telefon vereinbart.