Das moderne Hydrafacial-Verfahren kann Ihnen zu einem strahlenden und frischem Aussehen verhelfen. Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine Methode zur Hauterneuerung. Bei dem Hydrafacial-Verfahren wird eine effektive Hautreinigung mit einem Peeling kombiniert. Mithilfe dieser Methode können verstopfte Poren geöffnet und die Haut mit Feuchtigkeit und einem antioxidativen Schutz versorgt werden. In den USA haben viele prominente Persönlichkeiten die außergewöhnliche Wirkung des Hydrafacial-Verfahrens bestätigt. Die vielen positiven Effekte einer solchen Behandlung sind offensichtlich. Nach der Behandlung ist die Haut von störenden Irritationen befreit und sehr fein. Die Haut macht einen elastischen und lebendigen Eindruck, erläutert Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Dermatologie und Venerologie mit Schwerpunkt Ästhetische Medizin und Haartransplantation, in Herne. Während der Behandlung selbst wird mit unterschiedlichen Aufsätzen gearbeitet. Diese werden je nach Bedarf stufenweise auf Dermabrasion eingestellt. Durch den patentierten Vortex-Aufsatz ist es möglich, der Haut effektive Seren zuzuführen. Weiterhin ermöglichen die Kanten des Aufsatzes die Beseitigung und Abtragung der toten Hautzellen. Durch verschiedene klinische Studien ist belegt worden das sich das Hautbild, bei zu Akne und Fettigkeit neigender Haut, wesentlich verbessert. Bei störenden Falten und Hautporen sind ebenfalls sehr gute Resultate beobachtet worden, erläutert Dr. med. Darius Alamouti. Die Hydrafacial-Methode kann als Einzelbehandlung angewandt werden oder auch in Kombination mit LED-Behandlungen, IPL oder Radio-Frequenz-Behandlungen. Eine Verbindung von Laser-Behandlungen und dem Hydrafacial-Verfahren ist immer eine Überlegung wert. Für weitere Informationen oder Fragen zum Hydrafacial-Verfahren setzen Sie sich bitte mit Dr. med. Darius Alamouti in seiner Praxis in Herne in Kontakt. Ein passender Termin ist schnell am Telefon vereinbart.