Der Grüne Star ist eine Augenerkrankung. Charakteristisch für diese Augenerkrankung ist das ein zu starker Augeninnendruck vorliegt. Der überhöhte Druck beeinträchtigt die Durchblutung des Sehnervkopfes und Nervenfasern im Auge können absterben. Bei diesem schleichenden Prozess sind keine Schmerzen wahrnehmbar. Mit der Zeit tritt jedoch eine deutliche Verschlechterung des Sehvermögens ein. 10 bis 25 Prozent der Augenerblindungen gehen auf den Grünen Star zurück. Dieser hohe Prozentsatz macht den Grauen Star nach der Makuladegeneration zum zweithäufigsten Grund für Erblindungen in der Bundesrepublik. Häufig tritt der Weitwinkelglaukom auf. Diese Form des Grünen Star löst keine Schmerzen aus, kann aber große Schäden am Sehvermögen verursachen wenn sie durch einen Spezialisten nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Eine weitere Variante des Grünen Star ist der Engwinkelglaukom. Diese Augenerkrankung verursacht der betroffenen Person Schmerzen. Somit ist oftmals eine frühzeitige Diagnose möglich. Gefährlich ist jedoch das der Engwinkelglaukom bereits im Zeitraum einiger Tage eine Erblindung auslösen kann. Mögliche Gründe für die Entstehung von Augenerkrankungen können Entzündungen, Verletzungen und die Einnahme von Cortison sein. Als Sammelbegriff dient hierbei das Fachwort Sekundärglaukom. In einigen wenigen Fällen tritt der Grüne Star mit der Geburt auf. Die betroffenen Kinder haben auffallend große Augen. Diese haben durch den überhöhten Augeninnendruck bereits Schaden erlitten. Dieser ist aber nicht immer der Auslöser sondern nur ein Faktor von mehreren möglichen. Oftmals wurde auch ein normaler Augeninnendruck diagnostiziert. In so einem Fall kann es sich auch um eine Autoimmunkrankheit handeln. Menschen mit über vierzig Lebensjahren wird empfohlen jedes zweite Jahr eine Untersuchung des Sehnervkopfes und eine Messung des Augeninnendrucks vornehmen zu lassen. Diese Möglichkeit bietet zum Beispiel der Augenspezialist Dr. med. Omid Kermani am Neumarkt in Köln. Wenn Sie weitere Fragen zu dem Thema Augenerkrankungen haben oder mehr Informationen benötigen ist der Fachexperte ebenfalls der richtige Ansprechpartner. Ein geeigneter Termin ist einfach und bequem telefonisch vereinbart.