Beim Grünen Star (Glaukom) handelt es sich um eine Augenerkrankung. Infolge dieser Erkrankung liegt ein zu starker Augeninnendruck vor. Durch den überhöhten Druck wird die Durchblutung des Sehnervkopfes beeinträchtigt und die Nevernfasern im Auge sterben ab. Dieser Prozess verursacht keine Schmerzen jedoch tritt mit fortschreitendem Stadium eine Verschlechterung des Sehvermögens ein. Ungefähr 10 bis 25 Prozent der gesamten Augenerblindungen sind durch den Grünen Star bedingt. Mit diesem hohen prozentualen Anteil ist der Grüne Star hinter der Makuladegeneration der zweithäufigste Grund für Erblindungen in Deutschland. Sehr weit verbreitet ist der Weitwinkelglaukom. Dieser entwickelt sich oft unbemerkt über mehrere Jahre denn er löst bei dem Betroffenen keine Schmerzen aus. Diese Form des Grünen Star kann enorme Beeinträchtigungen des Sehvermögens nach sich ziehen wenn sie nicht rechtzeitig durch einen Spezialisten erkannt wird. Eine weitere Art des Grünen Star ist unter dem Namen Engwinkelglaukom bekannt. Bei dieser Erkrankung erleidet der Betroffene Schmerzen. Infolgedessen erfolgt fast immer eine frühzeitige Diagnose. Tragisch ist jedoch das durch das Engwinkelglaukom innerhalb weniger Tage eine Erblindung verursacht werden kann. Auch durch Verletzungen, Entzündungen oder bei der längeren Einnahme von Cortison können Augenerkrankungen entstehen. Diese werden unter dem Begriff Sekundärglaukom zusammengefasst. In wenigen Fällen ist der Grüne Star angeboren. Das äußert sich bei den betroffenen Kindern durch auffallende vergrößerte Augen, welche durch den zu hohen Augeninnendruck schon Schaden genommen haben. Aber nicht immer ist der überhöhte Augeninnendruck allein die Ursache sondern nur ein Faktor von vielen. In vielen Fällen wurde auch schon ein normaler Augeninnendruck nachgewiesen und andere Gründe für die mangelhafte Durchblutung des Sehnervs in Erwägung gezogen. So kann zum Beispiel auch eine Autoimmunkrankheit vorliegen. Menschen ab vierzig Jahren alt sind wird von Spezialisten nahegelegt alle zwei Jahre eine Messung des Augeninnendrucks und eine Untersuchung des Sehnervkopfes vornehmen zu lassen. Das ist zum Beispiel bei dem Augenspezialisten Dr. med. Omid Kermani am Neumarkt in Köln möglich. Der Fachexperte beantwortet auch gerne weitere Fragen zu der Augenerkrankung Grüner Star. Eine Terminvereinbarung ist schnell und praktisch am Telefon möglich.