In der Augenklinik und Gemeinschaftspraxis Dr. Krumeich in Bochum kommt die sogenannte Epi-Lasik-Methode zu ihrer Anwendung. Die moderne Laserbehandlung ist für Menschen bis zu -6,0 Dioptrien geeignet. Im Vergleich zu der Lasik-Methode wird bei einer Behandlung durch die Epi-Lasik-Methode lediglich das Epithel (die oberste Schutzschicht) von dem darunter liegenden Gewebe getrennt und beiseite geschoben. Direkt nach diesem Schritt wird die konkrete Laser-Korrektur vorgenommen. Dabei werden nur Gewebeschichten an der Oberfläche des Auges behandelt. Kurz vorher wird das Auge mit einigen Tropfen betäubt. Diese Art der Behandlung ist empfehlenswert weil dabei kein Schnitt im Hornhautgewebe notwendig ist. Nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung benötigt das Sehvermögen nur wenige Tage um sich zu regenerieren. Bei diesem effektiven Verfahren wird so exakt gearbeitet das selbst mit einem Mikroskop keine Spuren einer Behandlung erkennbar wären. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen zu Ablauf und Resultat einer Behandlung mit der Epi-Lasik-Methode nehmen Sie bitte Kontakt mit der Augenklinik und Gemeinschaftspraxis Dr. Krumeich in Bochum auf. Ein passender Termin ist schnell und einfach am Telefon vereinbart.