In der Augenklinik und Gemeinschaftspraxis Dr. Krumeich in Bochum kommt die sogenannte EpiLasik-Methode zum Einsatz. Diese Methode ist eine sehr moderne und professionelle Laserbehandlung der Augen, welche bei allen Menschen mit bis zu -6,0 Dioptrien angewendet werden kann. Im Gegensatz zu der Lasik-Methode wird bei einer Epi-Lasik-Methode nur das Epithel (die oberste Schutzschicht) von darunter liegendem Gewebe entfernt und zur Seite verschoben. Im Anschluss an diesen Vorgang wird die eigentliche Laserkorrektur vorgenommen. In diesem Rahmen wird nur das Gewebe behandelt, welches sich an der Oberfläche vom Auge befindet. Im Vorfeld dieses Eingriffs wird das Auge durch die Verabreichung von Tropfen betäubt. Diese Behandlung ist für den Patienten praktisch und vor allem angenehm da kein Schnitt innerhalb des Gewebes der Hornhaut vorgenommen werden muss. Nach der Durchführung der Laserbehandlung ist das Sehvermögen bereits nach nur ein paar Tagen wieder zu 100 Prozent hergestellt. Dabei gestaltet sich die Epi-Lasik-Methode so effektiv und präzise das nach dem Eingriff selbst durch ein Mikroskop keine Spuren einer Behandlung zu sehen sind. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen zu dem Einsatz der Epi-Lasik-Methode nehmen Sie bitte Verbindung mit der Augenklinik und Gemeinschaftspraxis Dr. Krumeich in Bochum auf. Ein geeigneter Termin ist einfach und schnell am Telefon gefunden.