Durch das Hydrafacial-Verfahren kann ein frisches und strahlendes Aussehen geschaffen werden. Das Hydrafacial-Verfahren ist eine professionelle Methode der Hauterneuerung. In diesem Rahmen kommt es zu der Kombination einer effektiven Hautreinigung mit einem Peeling. Mithilfe dieser Methode wird der Haut Feuchtigkeit sowie ein antioxidativer Schutz zugeführt und verstopfte Poren werden geöffnet. In den USA sind bereits viele Prominente von dem Hydrafacial-Verfahren begeistert und empfehlen es sehr gerne weiter. Diese Behandlungsmethode bietet für Patienten sehr viele Vorteile. Hautirritationen werden beseitigt und die Haut erscheint lebendiger und elastischer erklärt Dr. med. Darius Alamouti, Facharzt für Dermatologie und Venerologie mit Schwerpunkt Ästhetische Medizin und Haartransplantation, in Herne. Im Verlauf des Eingriffs werden unterschiedliche Aufsätze verwendet. Je nach Anforderung werden die Aufsätze auf unterschiedliche Stufen der Dermabrasion eingestellt. Mithilfe des patentierten Vortex-Aufsatzes ist es zum Beispiel möglich der Haut effektive Seren zuzuführen. Durch den Einsatz der Kanten des Aufsatzes können tote Hautzellen entfernt werden und das Hautbild ist optisch deutlich aufgewertet. Auch bei auffälligen Falten und unangenehmen Hautporen kann ein deutlich schöneres Hautbild erzielt werden. Es ist möglich das Hydrafacial-Verfahren als Einzelbehandlung anzuwenden oder auch mit LED-Behandlungen, IPL oder Radio-Frequenz-Behandlungen zu kombinieren. In Verbindung mit Laserbehandlungen kann durch das Hydrafacial-Verfahren ein weiterer effizienter Effekt für die Haut geschaffen werden. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen zum Thema Hydrafacial-Verfahren setzen Sie sich bitte mit Dr. med. Darius Alamouti in seiner Praxis in Herne in Verbindung. Ein geeigneter Termin ist einfach und schnell telefonisch gefunden.