Wenn die Nase läuft, die Augen brennen oder ein unangenehmer Juckreiz vorliegt, ist es möglich, das der Körper auf bestimmte Substanzen allergisch reagiert. Die Analyse von Substanzen, welche eine allergische Reaktion auslösen können, ist beispielsweise bei Dr. med. Andreas Krisp, niedergelassener Hautarzt in Wetter, möglich. Um festzustellen, welche Allergien infrage kommen stehen Dr. Krisp verschiedene Testverfahren zur Verfügung. Der sogenannte Prick-Test ist am bekanntesten. Im Rahmen dieses Verfahrens werden unterschiedliche Allergenextrakte auf die Hautoberfläche aufgetragen und im Anschluss mit einer Lanzette eingeritzt. Bereits nach 20-25 Minuten liegt das Ergebnis des Verfahrens in der Praxis vor. Besonders geeignet ist der Prick-Test um einen Verdacht auf Allergien gegen Schimmelpilze, Pollen, Hausstaubmilben und Tierhaaren zu überprüfen.
Auch die Möglichkeit auf allergische Reaktionen im Bezug auf Duftstoffe wird natürlich in Betracht gezogen. Bei dem sogenannten Epicutantest werden in speziellen Kammern die Allergene aufgeklebt, häufig auf den Rücken. Nach zwei bis drei Tagen liegt das Resultat der Untersuchung dann vor. Weiterhin besteht die Möglichkeit einen Radio-Allergo-Sorbent-Test (RAST) vorzunehmen. Dieser kommt meistens dann zur Anwendung, wenn sich bei der Diagnose von Allergien Unklarheiten ergeben. Dabei entnimmt man dem Patienten Blut, welches im Labor auf bestimmte Antikörper untersucht wird. Wenn eindeutig feststeht, unter welcher Allergie ein Patient leidet können geeignete Maßnahmen getroffen werden, um das Leiden des Patienten zu lindern. Einmal gibt es die Möglichkeit einer medikamentösen Behandlung der Symptome. Weiterhin gibt es aber auch eine sogenannte Hyposensibilisierung. Früher wurde dieses Verfahren auch Desensibilisierung genannt. Dabei wird das Immunsystem an bestimmte Allergene gewöhnt. Die Dosis wird über einen bestimmten Zeitraum kontinuierlich erhöht, sodass irgendwann ein Punkt der Beschwerdefreiheit erreicht wird. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen zum Thema Allergien wenden Sie sich bitte an Dr. med. Andreas Krisp in seiner Praxis in Wetter. Ein passender Termin ist schnell und einfach am Telefon vereinbart.