Die Akupunktur hat mit der Zeit ihren festen Platz in der modernen Medizin gefunden. Diese Heilmethode kann auf eine 2000-jährige Geschichte zurückblicken. Damals und heute hilft sie vielen Menschen ihre Gesundheit zu behalten und ihr eigenes Wohlbefinden zu steigern. Die Lehre der Akupunktur geht davon aus das einen Bestandteil des Körper des Menschen das sogenannte „Qi“ bildet. Dieser Begriff beschreibt eine Energie welche den Körper durchflutet. Sie strömt durch unseren Körper und sorgt dafür das alle Organe korrekt arbeiten. Am menschlichen Körper existieren über 700 Stellen welche durch die Akupunktur genutzt werden können. Ungefähr 400 dieser Stellen werden häufig und effektiv genutzt um den Energiefluss im Körper lenken zu können. Verhindern Blockaden den geregelten Fluss des „Qi“ kann durch das Verfahren der Akupunktur die Zirkulation der Energie wieder in Gang gesetzt werden. Der Vorgang an sich gestaltet sich fast schmerzfrei. Der Patient verspürt zu Beginn lediglich einen sanften Einstichschmerz. Dieser wird von vielen Patienten oftmals auch als elektrisierend wahrgenommen. Nach den Einstichen entspannt sich der Körper und der Patient nimmt ein gesteigertes Wohlbefinden wahr. Eine Sitzung der Akupunktur kann je nach Wunsch 10 bis 45 Minuten betragen. Für weitere Informationen zum Thema Akupunktur kontaktieren Sie bitte Dr. med. Joachim Gubitz in seiner HNO-Gemeinschaftspraxis in Köln-Nord. Ein geeigneter Termin ist schnell und unkompliziert am Telefon gefunden.